Nach der Wahl

geht es mit Elan weiter. Die Arbeit im Gemeinderat und Kreisrat wird auch in der Zukunft viel persönlichen Einsatz kosten. Die Wahlergebnisse sehen wir als eine Herausforderung an, die es
anzunehmen gilt.
Im Namen von allen Kandidatinnen und Kandidaten bedanken wir uns bei unseren Wählerinnen und Wählern für 16.424 Stimmen und sind dankbar, dass unsere Fraktion weiterhin wesentlichen Einfluss
auf die Arbeit im Gemeinderat nehmen kann und wir mit 4 starken Stimmen im Gemeinderat vertreten sind.
Große Aufgaben liegen vor der Gemeinde und müssen kritisch begleitet werden. Die geplanten Baugebiete mit den dazu gehörigen Umwelt- und Artenschutzuntersuchungen müssen bewertet werden und die Teilregionalpläne Wind und Freiflächen-Solar sind gerade in der Überarbeitung. Das Großprojekt Hochwasserschutz steht als Herausforderung nach wie vor auf der Tagesordnung und auch das
Feuerwehrgerätehaus ist noch nicht fertig. Weitere, nicht immer so sichtbare Fragestellungen sind zu erwarten. So werden auch die nunmehr beginnenden 5 Jahre für die neuen und die alten Mitglieder im Gemeinderat viel Arbeit und persönliches Engagement bedeuten.
Allen neu gewählten Gemeinderätinnen und Gemeinderäten wünschen wir hierfür Kraft und ein gutes Gespür für die anstehenden Entscheidungen.
Leider müssen wir auf Anja Jost verzichten, die nach vielen Jahren als Gemeinderätin jetzt nicht mehr dabei ist. Auch Manfred Dengler ist nach langjähriger Tätigkeit als Kreisrat für Keltern ausgeschieden.
Für ihn ist Sabrina Bogner-Rudolf gewählt worden. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit ihr. Bei Anja und Manfred bedanken wir uns nochmals ausdrücklich für die geleistete Arbeit und wünschen ihnen alles Gute.

Unsere guten Wünsche gehen auch an alle ausscheidenden
Kolleginnen und Kollegen der anderen Fraktionen.
BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN
Fraktion und Ortsverband Keltern